Trade with Pattern Trader in 3 easy Steps

Step 1: Create a Pattern Trader account

In order to be able to buy cryptocurrencies via Pattern Trader, you must first register. At this point, we would like to emphasize that both the website and the Pattern Trader app are not available in German. Users should therefore have at least a basic knowledge of English.

The registration process as such is easy and quick. All you have to do is enter a username, a valid email address and a password. You will also be asked about your time zone and have to confirm that you agree with the terms of use.

Read more here: https://www.indexuniverse.eu/pattern-trader-review/

Step 2: Deposit

After you have opened the account, deposits can be made to the account. Unlike many of our competitors, you do not have to verify your identity. Verification is optional in principle, but it is necessary, for example, if you trade very large amounts. For the verification of your identity you have to expect a time frame of up to 8 weeks. As a rule, however, it is done within a few hours.

The „Deposit“ button is located in the upper right corner of the trading interface. There you can select different currencies with which the deposits can be made.

Step 3: Buy cryptocurrencies

Afterwards, you can buy or trade cryptocurrencies via Pattern Trader. For this, you select the preferred trading pair, whereupon a window opens. In it, you can specify the quantity, the price and the type of order. The same applies to selling digital currencies. All open transactions are displayed under the „Open Orders“ menu item.

Those who want to buy or sell the coins normally use the Exchange Wallet for this purpose. The Margin Wallet, in turn, gives Pattern Trader users the opportunity to speculate on the price development of cryptocurrencies. The stakes can be increased with different levers.

Pattern Trader Experience

Those who want to gain Pattern Trader experience are basically also free to get an overview without registering. In addition to the „Sign up“ button, interested parties can take a look at the demo version. However, in order to achieve real returns with cryptocurrencies, a registration is inevitable. Costs are not incurred for the time being.

Pattern Trader offers its customers different trading options. These include exchange trading, margin trading and the over-the-counter market (OTC). Thus, digital currencies can be deposited, paid out or exchanged. In addition, the platform also offers you the possibility to increase the stake by means of leverage. Peer-to-peer funding is also possible. In addition, there is a private OTC market where you can settle large transactions directly with other investors.

Users of the trading platform benefit from numerous features and customization options. Ambitious traders seem to make a good choice with the provider, as numerous positive Pattern Trader experiences suggest.

Bitcoin Cash-Preis trifft auf den Widerstand von 267 $, bevor er auf 250 $ fällt

Die Bitcoin Cash-Preislinie verzeichnete am 1. und 2. Juni einen kontinuierlichen Aufwärtstrend.

Bitcoin Cash wurde innerhalb einer Tagesspanne von 242,48 $ - 269,17 $ gehandelt.Das BCHUSD-Paar erreichte ein Hoch über der 268 $-Marke, woraufhin die Kryptowährung am Abend des 2. Juni einen plötzlichen Rückgang in Richtung der 250 $-Marke beobachtete.

1-Tag Bitcoin Cash Preisanalyse

Am 2. Juni überwand die BCHUSD-Paarung den monatlichen Widerstand von $267, woraufhin die Preislinie abrupt in Richtung der $250-Marke fiel. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Berichts wurde Bitcoin Code Cash bei 248,06 US-Dollar gehandelt.

Bitcoin Cash erreicht den monatlichen Widerstand von $267

kyer ist ein Analyst von TradingView, der davon ausging, dass sich das BCHUSD-Paar der Marke von $267 nähern würde, nachdem es das erste Verkaufsziel bei $246 überschritten hatte.

Gemäß den früheren Vorstellungen des Kryptoanalysten sollte sich die Kryptowährung über der Unterstützung von $222 halten, während sie sich der Marke von $246 als erstes Verkaufsziel nähern sollte.

kyer schlug weiterhin vor, dass Bitcoin Cash seinen nächsten Schritt in Richtung des monatlichen Widerstands von $267 machen würde, und am 2. Juni machte die Kryptowährung ihren Weg zum Widerstand von $267.

Der Kryptoanalyst ist der Ansicht, dass BCHUSD einen Rückgang oder einen Rückzug erleben könnte, nachdem er den monatlichen Widerstand erreicht hat, da beide Verkaufsziele erreicht wurden und die Bewegung inzwischen erschöpft sein könnte. Nach der Erholung in Richtung des $267-Widerstands fiel BCHUSD in Richtung der $250-Marke. Dies zeigt, dass die Idee ihr Spiel beendet hat.

Die unsichtbare Arbeit, die das Silicon Valley antreibt

Die unsichtbare Arbeit, die das Silicon Valley antreibt – und die Ethik hinter der „Geisterarbeit“.

TNW Answers ist eine Live-Frage-und-Antwort-Plattform, auf der wir interessante Leute aus der Technikbranche, die viel klüger sind als wir, einladen, eine Stunde lang Fragen von TNW-Lesern und -Redakteuren zu beantworten.

Gleichung von starker Führung bei Bitcoin Era

Wie entwickelt sich ein Startup in der Frühphase von Grund auf zu einer einflussreichen Geldverdienermaschine? Läuft alles auf die Gleichung von starker Führung bei Bitcoin Era, großzügigen Investoren und einer originellen „innovativen“ Idee hinaus? Während dies nach der Antwort klingen mag, verlässt sich laut Mary L. Gray, der Mitautorin von „Ghost Work: How to Stop Silicon Valley from Building a New Global Underclass“, fast jedes Technologieunternehmen auf Geisterarbeit – oder hat sich darauf verlassen – um es dorthin zu bringen, wo es heute steht.

TNW-Couch-Konferenzen

Der Begriff „Geisterarbeit“ wurde von Gray und ihrem Mitautor, dem Informatiker Siddharth Suri, geprägt. Anstatt eine bestimmte Art von Arbeit zu beschreiben, hebt er die Arbeitsbedingungen hervor, „die die menschliche Arbeit, die KI und KI-fähige Human-in-a-Loop-Dienste antreibt, abwerten oder verbergen“. Diese Art von Arbeit umfasst das Beschriften, Bearbeiten, Moderieren und Sortieren von Informationen oder Inhalten. Wenn zum Beispiel der Youtube-Algorithmus einem Benutzer ein Video empfiehlt, dann liegt das an der unsichtbaren Arbeit, die jemand geleistet hat, um es zu programmieren.

„Wir wissen, dass fast jedes Technologieunternehmen sich entweder auf Geisterarbeit verlassen hat oder sich darauf verlässt, weil Technologieunternehmen irgendwann einen Vertragsarbeiter eingestellt haben, um ein Projekt oder eine Aufgabe zu erledigen, die zumindest teilweise die Beschaffung, Planung, den Versand und die Abrechnung der Arbeit eines Mitarbeiters über APIs und das Internet beinhaltete – das ist fast ein entscheidendes Merkmal von Technologie -, so dass keiner von uns der Allgegenwart dieses Mechanismus zur Organisation der Arbeit entgehen kann“, sagte Gray kürzlich in einer TNW-Antwort-Sitzung.

Die Ethik hinter „Geisterarbeit“ – oder das Fehlen einer solchen

Während es kein Verbrechen ist, Leute für bestimmte Aufgaben wie das Training von Algorithmen oder Dateneingabe einzustellen, argumentiert Gray, dass es eine Grenze gibt – die im Silicon Valley oft überschritten wird -, die ethische Fragen zu dieser Art von Arbeit aufwirft.

„An dieser Form der Beschäftigung ist von Natur aus nichts falsch. Aber sobald ein Unternehmen oder ein Arbeitgeber die Bedeutung der Person in der Schleife dieser On-Demand-Dienste abwertet oder verbirgt – und so tut, als sei die wirkliche „Magie die Software oder die künstliche Intelligenz“ – argumentieren wir, dass „Geisterarbeit“-Bedingungen in Betrieb sind. Diese Bedingungen sind das Ziel unserer Kritik“.

Gray beschäftigt sich mit der Ethik der künstlichen Intelligenz und dem sozial verantwortlichen Rechnen. Während der TNW-Antwort-Sitzung erklärte sie, dass es bei ‚unethisch‘ weniger darum geht, was man denkt, sondern mehr darum, wie man in der Welt handelt.

„Wenn Technologen Dinge für die Welt bauen, ohne eine Ethik der Fürsorge – ohne eine sorgfältige, frühzeitige Untersuchung der Frage, wie sich das, was wir bauen, notwendigerweise auf andere auswirken wird – versäumen wir es, die Würde und die Rechte der Menschen um uns herum vollständig zu berücksichtigen. Es ist antidemokratisch, die Menschenrechte und die Würde anderer zu ignorieren“, erklärte Gray.

Um es klar und deutlich auszudrücken: „Es ist antidemokratisch: „Geisterhafte Arbeitsbedingungen sind, wie alle Handlungen, die darauf abzielen, die Beiträge einer Person zu diskreditieren oder abzuwerten, unethisch, weil sie die Beiträge, den Wert und die Präsenz der Menschen in der Technik mindern.

Wer sind „Geisterarbeiter“?

Um herauszufinden, wer diese „Geisterarbeiter“ sind, haben Mary und Suri mehr als fünf Jahre damit verbracht, die Menschen zu untersuchen, die „Geisterarbeit“ auf Abruf leisten. Sie stellten fest, dass „jede Plattform eine Reihe von Menschen anlockt. Es gibt keinen ‚typischen‘ Arbeitnehmer, weil diese Plattformen die Vielfalt der arbeitenden Menschen widerspiegeln, die weltweit nach einer Beschäftigung suchen. Wir haben vier Plattformen untersucht, die repräsentativ für das Spektrum der aufgabenorientierten Arbeit dort draußen sind.

„Wir fanden zwei sektorübergreifende Arbeitsströme: Unternehmen, die gegründet wurden, um künstliche Intelligenz zu trainieren, und eine wachsende Welt der plattformbasierten Arbeit, die Menschen in automatisierte Reaktionen einbindet, von textbasierten Kundendiensten und Telemedizin“, erklärte Gray.

„Auf diesen vier Plattformen stellten wir bei einem Vergleich von Arbeitnehmern in Indien und den USA fest, dass fast 70 % eine Hochschulausbildung laut Bitcoin Era hatten; es gab eine ziemlich gleichmäßige Verteilung zwischen Frauen und Männern, wobei sich eine kleine Anzahl von Menschen als trans- oder nichtbinär bezeichnete; das Durchschnittsalter bewegte sich um die frühen 30er Jahre, die Hauptverdienstjahre der Menschen, erstreckte sich aber auf alle Alterskohorten, einschließlich der Rentner.

Eine Studie von Pew aus dem Jahr 2016 ergab, dass 8% der Erwachsenen im erwerbsfähigen Alter in den USA – etwa 20 Millionen Menschen – Geld verdienten, indem sie Aufgaben entweder offline oder online erledigten. „Das bedeutet, dass etwa 12 von 100 Amerikanern im erwerbsfähigen Alter bereits irgendeine Form von ‚Geisterarbeit‘ auf Abruf geleistet haben“, fügte Gray hinzu. „Aber es gibt keine